Ölspurbeseitigung




Kehren und Gefahren abwehren

Der Thermoflächenreiniger ist Reinigungsfahrzeug und Straßenkehrmaschine in einem.

Tagtäglich ereignen sich Verkehrsunfälle auf deutschen Straßen. Nicht selten werden die Fahrbahnen, ob Bundesstraße oder Autobahn, durch auslaufendes Öl, Kühlwasser oder Batterieflüssigkeit verschmutzt. Mit dem neuen Flächenreiniger können ölverschmutzte Flächen schnell und gründlich gereinigt werden. Dabei geht es einerseits darum Verkehrssicherheit wiederherzustellen und andererseits Böden, Grundwasser und Oberflächengewässer vor den Folgen von Verunreinigungen zu bewahren.

Thermoflächenreiniger TF 300

Als Standard ist der TF 300 eine selbstaufnehmende Lkw-Kehrmaschine. Als Spezialmaschine hingegen wird das Gerät eingesetzt, wenn die eingebaute Heizung das Hochdruckwasser auf circa 60–90 Grad Celsius aufheizt und es für die Reinigung von Ölen und Fetten auf Industrieflächen oder bei Unfällen mit der Heckabsaugung zum Einsatz kommt. Die Rotationsdüsen reinigen tief in der Struktur der Oberfläche und bereiten zur Flüssigkeitsaufnahme die Oberfläche soweit vor, dass danach wieder der Ursprungszustand von Rauigkeit und Sicherheit gewährleistet ist. Diese intensive Reinigung macht vor allem dann Sinn, wenn nach Unfällen (ausgelaufener Kraftstoff, geplatzter Hydraulikschlauch) die Verkehrsfläche schnell wieder befahrbar sein muss.

Einsatzziele für den Flächenreiniger

  • Unfallreinigung
  • Ölspurbeseitigung
  • Industrieflächenreinigung